Studiengang International Media Studies für Geflüchtete

Für den Studiengang International Media Studies können sich Geflüchtete aus unterschiedlichen Weltregionen bewerben. Zulassungsvoraussetzungen für das bilinguale Masterprogramm sind ein akademischer Abschluss (Bachelor oder äquivalent), eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Medienbereich nach dem ersten Abschluss sowie fundierte Kenntnisse im Englischen und Deutschen. Für qualifizierte Geflüchtete bietet die DW Akademie im Vorfeld des Studiums besondere Unterstützung.

Das Angebot an qualifizierte Geflüchtete im Überblick (ab Frühjahr 2017 bis zum Studienstart):
·        Sprachkurs intensiv (Deutsch oder Englisch; individuell auf Vorkenntnisse abgestimmt) inklusive Sprachzertifikat
·        Einführungskurs „Wissenschaftliches Arbeiten“
·        Einführungskurs „Deutsches Mediensystem“
·        Monatstickets für den öffentlichen Nahverkehr für die Dauer des Vorkurses
·        Zusicherung eines Teilstipendiums (Erlass der Studiengebühren in Höhe von 6.000,00 Euro)
·        Individuelle Betreuung und Unterstützung
·        eine einmaligen Verzahnung von Forschung, Lehre und Medienpraxis als Teil einer internationalen  Studierendenschaft

Hier finden Sie den digitalen Flyer sowie das Kontaktformular auf Deutsch und Englisch. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber können bis zum 31. Januar 2017 das ausgefüllte Kontaktformular per Mail oder postalisch (Deutsche Welle, Masterstudiengang International Media Studies, Kurt-Schumacher-Str. 3, 53113 Bonn)  zurücksenden.

Detaillierte Informationen über das Masterprogramm sowie die Zulassungsvoraussetzungen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Welle (englisch). Bitte beachten Sie hier im Besonderen die Seite „Application as Refugee“.